Sie befinden sich auf der Seite:  ->  Gemeinde Hohne  ->  Berichte & Nachrichten

8.03.17

Bläserworkshop in Hohne

Geteilter Chor platziert sich im Altarraum und...
...auf der Empore.

50 Bläser aus 8 verschiedenen Posaunenchören (Bröckel, Eldingen, Hohne, Lachendorf, Langlingen, Seershausen, Ummern und Wittingen) trafen sich in Hohne um gemeinsam zu musizieren.
 
Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag übten sie unter der Leitung von Guido Jänke und Andrea Schmidt neue Stücke ein, die am Sonntagnachmittag im ersten Gottesdienst zum Lutherjahr unter dem Motto „Ein feste Burg ist unser Gott“ in der Hohner Kirche vorgetragen wurden.
Mit einem beeindruckenden Doppelchor, bei dem ein Teil der Bläser von der Empore und der andere Teil im Altarraum musizierte, wurde der Gottesdienst eröffnet. Das vielfältige Programm reichte von anspruchsvollen Choralvorspielen und Chorälen, unter anderem zu „Ein feste Burg ist unser Gott“, über moderne Kirchenlieder bis hin zu Filmmusiken, unter anderem aus dem Film „Sister Act“. Stehende Ovationen am Ende des Gottesdienstes zeugten vom Erfolg des Workshops. 
 
In Zusammenarbeit mit Guido Jänke hatte Andrea Schmidt teilweise recht anspruchsvolle Stücke ausgewählt. Am Freitagabend waren noch nicht alle Bläser davon überzeugt, dass diese Stücke bis Sonntagnachmittag bereits vortragsreif einstudiert wären. Doch die erfahrenen Leiter des Workshops schafften es tatsächlich, auch die schwächeren Bläser zu Höchstleistungen zu motivieren.
Aber solche Leistungen sind auch nur möglich, wenn alles andere stimmt. So kam an diesem Wochenende auch die Gemeinschaft nicht zu kurz. Der Austausch der Bläser untereinander kam in den Pausen und nach Ende der Übungstage zu seinem Recht. Dies war möglich dank der guten Organisation durch Andrea, Elke und Anke  sowie der fleißigen Helferinnen im Hintergrund, Doro und Ulla, die immer dafür sorgten, dass ausreichend Essen und Getränke, insbesondere Kaffee zur Verfügung stand.
Ein herzlicher Dank gilt allen Organisatoren und Helfern, auch den Mitgliedern des Posaunenchores Hohne, die durch mitgebrachte Speisen für reichhaltige Buffets sorgten. Wir freuen uns auf den nächsen Bläserworkshop.
Annelore Thiele