Sie befinden sich auf der Seite:  ->  Gemeinde Hohne  ->  Berichte & Nachrichten

20.03.17

Petrus unterstützt den Hochbeetbau der LandFrauen

Der Wetterdienst hatte ergiebige Regenfälle für das Wochenende angekündigt, doch pünktlich zum Beginn des Seminars schloss der Himmel seine Schleusen und die Teilnehmer konnten bei sonnigem, doch windigem Wetter sich in die Kunst des Anlegens eines Hochbeetes einweisen lassen.

Nach der Erläuterung über die verschiedenen Bauweisen nahmen die Bauwilligen den bereits von Claudia und Thomas erstellten Rahmen unter die Lupe. Die eine oder der andere hätte diesen gern schon mitgenommen.

Anschließend wurde beim Einschichten der vielen verschiedenen Materialien die Wirkungsweise genau erklärt. Man und frau staunte, welchen Mengen an Holz, Grassoden, Mist, Strauchwerk und Mutterboden das 2 m³ große Exemplar fassen konnte, zwischendurch wurden auch die altbewährte Fußstampfmethode angewandt, um den Inhalt zu verdichten.

Als zum Schluss die Blumenerde aufgetragen war und die Kräuter gepflanzt waren, hatten die eigenen Hochbeete in den Köpfen der Teilnehmer schon Gestalt angenommen. Am folgenden Tag gab Petrus noch eine ordentliche Regengabe darauf, dass die Kräuter sich üppig entwickeln können.

Große Holzstücke am Grund lassen das Hochbeet länger leben.
bei der Arbeit wurde viel diskutiert.
Eine ordentliche Portion Mist hilft gewaltig!
noch mal odentlich feststampfen!
Großer Dank gilt dem Hoftrac und dessen Fahrer
Nun noch die Blumenerde
Viele Hände bereiten der Arbeit schnell ein Ende.
noch sind die Kräuter im Korb ...
... und nun im Hochbeet!