Sie befinden sich auf der Seite:  ->  Gemeinde Hohne

22.04.18

Abschlussbericht der Handball Damen

Die Handball Damen des TuS Hohne Spechtshorn haben eine sehr erfolgreiche Saison hinter sich gebracht. 

Die Saison 2017/18 fing für die Handballdamen schon vor ihrem eigentlichen Beginn sehr spannend an, denn unverhofft stiegen sie nachträglich als drittplatzierte Mannschaft aus der Regionsklasse in die Regionalliga auf. 

Man freute sich auf alte Bekannte - also Damenmannschaft, die ebenfalls aufgestiegen sind - und neue Gegnerinnen, an denen man sein eigenes Können messen und beweisen konnte. Die Saison begann für die Damen in Bergen, einem Gegner der aus der Klasse bereits bekannt war und die Hohnerinnen unterlagen hier mit 3 Toren Rückstand. Dann ging die Erfolgsstory los und es wurden einige Spiele gewonnen, eines davon sogar gegen den Derby-Gegner Lachte Lutter, auf den sich unsere Mädels besonders gefreut haben. Die Siegesserie ging weiter und sogar in Schneverdingen konnte ein deutlicher Sieg von 8:23 erzielt werden. Warum die Formulierung "Sogar"? - Weil die Damen aus Schneverdingen seit Jahren nicht geschlagen werden konnten. Die erste Niederlage gab es dann beim letzten Spiel vor der Weihnachtspause gegen die 3. Damen vom SV Garssen Celle. 

Die Rückrunde startete sehr erfolgreich, denn hier konnte auch Bergen, zwar nur mit einem Tor, geschlagen werden. Auch das zweite Derby gegen Lachte wurde mit einem Sieg beendet und somit waren die beiden erklärten Saisonziele eigentlich schon erreicht. Derbysieger gegen Lachte Lutter und der Klassenerhalt. So langsam stellte sich heraus, dass die Hohner Handballerinnen auch in der Regionalliga bis zum Saisonende ganz oben mitspielen können. Einen kleinen emotionalen und punktmäßigen Einbruch gab es dann beim Rückspiel in Bodenteich, dass unsere Mädels mit 29:23 verloren haben. Nichtsdestotrotz war der Aufstieg durch die letzten beiden Spiele gegen Schneverdingen und Garssen noch drin. Letztendlich sollte sich die Saison am letzten Spielwochenende entscheiden. Der TuS stand mit 23 Punkten auf Platz 1 und die Verfolger waren Garssen und Bergen mit jeweils 22 Punkten. Der Hohner Gegner hieß Garssen und in einem sehr spannenden und hart umkämpften Spiel mussten sich die Hohnerinnen zum Schluss mit 18:19 geschlagen geben. 

Was für eine spannende Saison - was für eine tolle Leistung! Als dritte beenden die Hohnerinnen nun diese Handball-Saison. Die tolle Entwicklung beruht nicht ausschließlich auf dem Training, dass Marcel Quint und Nadine Templin 2-3 mal wöchentlich mit den Mädels durchführen, sondern auch auf dem Zuwachs, den die Mannschaft aus Wathlingen bekam. Mit Isabel Dubowy, Luisa Wolter, Nadine Walter und Kathi Friedhoff sind 4 tolle Spielerinnen dazu gekommen, die in dem einen oder anderen Spiel an den entscheidenden Toren beteiligt waren. Schön ist zu sehen, wie die Hohnerinnen Neuankömmlinge direkt herzlich aufnehmen - Jede Spielerin die nach Hohne kommt, kann sich direkt wohlfühlen. Außerdem freut man sich darüber, dass auch ehemalige Spielerinnen den Weg zurück in die Halle finden, in dieser Saison Kirstin Due. Leider gibt es auch Weggänge - so musste die Mannschaft sich in dieser Saison von Laura Salwey verabschieden. 

Mit neuen Trikots und neuen einheitlichen Aufwärmshirts (gesponsert von Jaqueline Müller und Claudia Grupe) wurden die Mädels auch ausgestattet und machen somit nich nur spielerisch, sondern auch rein optisch einen tollen Eindruck ;). 

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Unterstützer, Fans, an die Trainer an den TUS Hohne Spechtshorn und dessen Vorstand und an alle beteiligten Spielerinnen. 

Die nächste Saison kann kommen!